Login

Tatjana Montik

http://www.montik.de/

In Belarus geboren, studierte sie Germanistik und Anglistik an der staatlichen linguistischen Universität in Minsk, wonach sie an der Alma Mater Rudolfina in Wien ihr Dolmetsch- und Übersetzerstudium absolvierte. Darauf folgten zwei Jahre in Berlin, in denen sie als Übersetzerin und Gerichtsdolmetscherin für die Berliner Gerichte und Notare, als Journalistin für die russischsprachigen Zeitungen sowie für die Öffentlichkeitsabteilung des Deutschen Bundestages freiberuflich arbeitete.

Anschließend folgten fünf Jahre in Kiew/Ukraine und drei Jahre in Sankt Petersburg/Russland, in denen sie sich mit der Berichterstattung für die deutschen, österreichischen, Schweizer sowie für die russischen Medien (Presse und Rundfunk) befasste. In dieser Zeit lernte sie Yoga kennen und lieben, um sich später auch als Yoga-Lehrerin zu profilieren. Eines ihrer weiteren Hobbys ist Fashion- und Modedesign.

Später übersiedelte sie in den Kaukasus, wo sie derzeit in Tiflis/Georgien eines ihrer geliebten Domizile hat. Die Autorin lebt, arbeitet und reist zwischen Berlin, Wien und Tiflis und verfasst zwischendurch ihre Geschichten und Reiseberichte.


Texte:
Auch mal bei einer fremden Kuh nuckeln (Magazintext)
FLIEGEN MIT UKRAINERN oder: MITMACHEN IST ALLES (Magazintext)
Schlemmerparadies Armjansk (Magazintext)
Auf den Spuren von „Ali und Nino“ in Baku (Rezension)

wienzeile Magazin | wienzeile Autor_innen | wienzeile Rezensionen