Login

Peter Paul Wiplinger

http://www.wiplinger.at.tf/

Geboren 1939 in Haslach/Oberösterreich. Lebt seit 1960 in Wien. Humanistisches Gymnasium. Studium der Theaterwissenschaft, Germanistik und Philosophie.

Lyriker, Kulturpublizist und künstlerischer Fotograf. Seit 1980 mehr als 100 Fotoausstellungen im In- und Ausland. Verfasser von bisher 30 Gedicht- und Fotogedichtbänden; darunter Abschiede, Farbenlehre, Bildersprache. Seine Texte und Bücher sind in mehr als 20 Sprachen übersetzt und publiziert. Der Gedichtband Lebenszeichen, der unter anderem Gedichte zum Thema Holocaustund Jüdische Friedhöfe enthält, ist in Slowenisch, Kroatisch, Slowakisch, Tschechisch, Russisch, Ukrainisch, Makedonisch, Bulgarisch, Rumänisch, Hebräisch, Französisch, Finnisch, Spanisch und Türkisch erschienen.

Über 150 Lesungen, meist zweisprachig, in vielen europäischen Ländern und Städten, in Israel und in der Türkei. Auch viele Sendungen in verschiedenen Radio- und Fernsehanstalten, zum Beispiel im ORF, im Sender Freies Berlin, in Deutsche Welle/Radio Moskau sowie im slowakischen, slowenischen, kroatischen, makedonischen, bosnischen und bulgarischen Rundfunk.
Zahlreiche Stipendien, Preise und Auszeichnungen für künstlerische Leistungen auf dem Gebiet der Literatur und Fotografie sowie für interkulturelle Tätigkeit.
Mitglied des Internationalen und des Österreichischen P.E.N.-Clubs, der Interessensgemeinschaft österreichischer Autorinnen/Autoren (Vorstand), der Österreichischen Liga für Menschenrechte sowie des Dokumentationszentrums des österreichischen Widerstandes (Kuratorium).

Viele publizierte Aussagen zu Autor und Werk; unter anderem von Paul Wimmer, Ernst Schönwiese, Hans Weigel, Friedrich Heer, Erich Fried, Erwin Ringel, Hugo Huppert, György Sebestyén, Lev Detela, Milos Mikeln, Milan Richter, Simeon Hadjikossev, Dimitar Boskov, Alexander Naumenko, Dschingis Ajtmatov, Michael Rudnitzky und Jean-Charles Lombard.

Kontakt

Adresse: Rasumofskygasse 32/4, A-1030 Wien


Texte:
Krüppel (Rezension)
Ilija Jovanovic 1950-2010 (Magazintext)
Die Unberührbaren/Atsinganos von Oberwart (Rezension)
Ceija Stojka (Margarete Horvath) 1933-2013 (Magazintext)

wienzeile Magazin | wienzeile Autor_innen | wienzeile Rezensionen